A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Bildung ist Menschenrecht - Ermutigung und Auftrag

Bildung ist Menschenrecht - Ermutigung und Auftrag

In Heiligenkreuz am Waasen wurde am 17. Juni 2012 vom Leiter des Amtes für Schule und Bildung der Diözese Graz-Seckau, Mag. Christian Leibnitz, ein „Ermutigungszeichen“ beim Schulzentrum gesegnet und damit der Ermutigungsweg vollendet. Dieser bildet mit dem Markusweg einen Rundweg von der Pfarrkirche Heiligenkreuz am Waasen zum Haus der Stille in St. Ulrich am Waasen und wieder zurück.

Geht es beim Markusweg darum, das eigene Leben im Blick des Markusevangeliums zu betrachten, so will der zweite Teil des Weges Mut machen, konkrete Schritte in unserer Welt und Gesellschaft zu setzen, betonte der Initiator der beiden Wege, P. Karl Maderner. Alle großen Hilfsbewegungen in der Welt seien auf die Visionen einzelner zurückzuführen, die dann andere zum Mittun motivieren konnten. Konkret verwies er auf Marianne Graf, die auch unter den anwesenden Gästen weilte und erst vor kurzem das 20-jährige Bestehen der Albania-Austria Partnerschaft feiern konnte. Neben vielen weiteren Sozialprojekten hat sie in dieser Zeit in Albanien über 50 Schulen aufgebaut.

Das Motto „Bildung ist Menschenrecht“ gibt auch den Inhalt des aktuellen Zeichens beim zweitgrößten Schulzentrum des Bezirkes Leibnitz vor. In einem Land, in dem grundsätzlich für alle Menschen die gleichen Bildungsmöglichkeiten gegeben sind, dürfen wir nicht vergessen, dass über 100 Millionen Kinder auf der ganzen Welt keine Möglichkeit eines Schulbesuches haben. Aber ohne Bildung kann es keinen Weg aus der Armut geben, betonte auch der Bürgermeister von Heiligenkreuz a.W., Franz Platzer, der dieses wichtige Zeichen an diesem öffentlichen Platz seiner Marktgemeinde ermöglicht hatte.

Für die Gemeinschaft im Haus der Stille ist das auch konkret erfahrbar in Rumänien, wo ebenfalls seit 20 Jahren Patenschaftsprojekte für Kinder unterstützt und von konkreten Menschen getragen werden. Das Zeichen steht darum auch für Menschen wie die Theologin Imogen Tietze, den Franziskaner P. Csaba Böjte und Mária Pál mit vielen Helferinnen und Helfern in Rumänien.

„Bildungschancen für alle Kinder“ war auch die Vorgabe für den Weizer Künstler Albert Schmuck, der das Zeichen gestaltet hatte: eine hohe Säule aus Stein mit einer Weltkugel obendrauf erinnert an ein „i“, das weltweit für „Information“ steht. An den vier Seiten ist jeweils der erste Buchstabe des Alphabetes in verschiedenen Schriften eingraviert: in unserer lateinischen Schrift, auf Arabisch, Japanisch, und Telegu-Indisch. Kinder streben diesen Zeichen entgegen. Umgeben wird die Stele von 6 Sitzgelegenheiten aus verschiedenen geometrischen Körpern, denen jeweils Formeln zur Berechnung von Fläche oder Volumen eingraviert sind.

Dass das Anliegen des Zeichens bei den Schulkindern in Heiligenkreuz bereits angekommen ist, präsentierten sie mit Volksschuldirektor Bernd Lexner und Religionslehrerin Gertrude Ranz im Rahmen der Segnung. Für den Bau einer Schule in Tansania hatten sie ein Projekt initiiert und über € 900,- zusammengebracht.

Hans Waltersdorfer

Bildergalerie

zurück


information / Aktuelles

2020
2019
2018
2016
2018
2017
2016
2015
2012
2015
2014
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2006

AKTUELLE AUSSTELLUNG

ANGEBOTE IM HAUS

Offene Tanzabende

Kreis- und Gruppentänze

TANZE – soviel du tanzen kannst,
TANZE – um Begeisterung für’s Leben wieder zu finden,
TANZE – um deine Seele zu erwecken, wenn sie schläft,
TANZE – um zu hoffen, zu vertrauen, zu glauben,zu lieben, zu heilen.

aktuelle Termine: Mittwoch, 19 bis 21 Uhr
siehe Kalender...

Leitung:
Hedi Mislik
ChoRa Kreistanzleiterin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

Keine Anmeldung notwendig!

Beitrag: freiwillige Spende


WANDERUNGEN

Markusweg

Markusweg

Gemeinsame Begehung des Markusweges

auf Anfrage möglich
Mai bis September 2019

Wenn es unter den Gästen im Haus Interesse an einer gemeinsamen Begehung des Markuksweges gibt, wird jemand vom Haus diesen Weg begleiten.
Wenn jemand von auswärts dazukommen möchte, bitten wir um Anfrage, ob an diesem Samstag tatsächlich gegangen wird.

Nähere Informationen:
Haus der Stille Tel: +43 (0)3135 / 82625

Nach Vereinbarung stehen wir für Gruppen als BegleiterInnen für den Markus- und Ermutigungsweg zur Verfügung!


DE EN FR HU HR RO RU