A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Haustag über ein Thema, das in der Luft liegt

Haustag über ein Thema, das in der Luft liegt

Interreligiöser Dialog
für den Frieden

Viermal im Jahr trifft sich die Hausgemeinschaft, um einen Vormittag lang unseren Auftrag und unsere Arbeit zu reflektieren. Beim „Haustag“ am 19. Jänner 2012 näherten wir uns dem Thema „Interreligiöser Dialog für den Frieden“ in mehreren Schritten.

Als meditativen Einstieg sahen wir ein Youtube-Video, in dem Robert Aichinger das Lied von Hans Waltersdorfer „Ein Gott mit vielen Namen“ mit wundervollen Bildern unterlegt hatte.

Am Beginn stand dann ein Austausch über persönliche Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen aus anderen Religionen. Erstaunt waren wir dann über die Fülle an Zeichen, Begegnungen und Erfahrungen, die wir als Gemeinschaft in den letzten Jahren sammeln konnten: das Friedenszeichen, der Friedensraum, die Franziskusstatue, der Friedenspfahl als äußere Zeichen, Kontakte zu anderen Religionsgemeinschaften, Studienreisen, Reisen, die wir im Rahmen unseres Kursprogrammes anbieten, Teilnahme an Dialogtreffen, zu denen andere einladen bis zur Teilnahme am großen Friedenstreffen in Assisi. Und natürlich unser geteiltes Leben mit Flüchtlingen aus verschiedenen Religions- und Kulturkreisen über all die Jahre hinweg.

Im Laufe des Vormittages haben wir unseren Blick von den persönlichen Erfahrungen und dem Reichtum an Begegnungen mit anderen Religionen auf die weltweite Situation erweitert und einige globale Initiativen intensiver betrachtet, die den Dialog der Religionen in den Blickpunkt rücken: z.B. die World Peace Prayer Society (WPPS), die World Interfaith Harmony Week der UNO, das World Parliament of Religions.

„Kein Weltfriede ohne Religionsfriede“ - eine Aussage von Hans Küng, der wir nur beipflichten können. Es ist immer besser für etwas zu sein, als gegen etwas. Wir müssen die Allianz von Misstrauen durch eine Allianz von Vertrauen ersetzten und beginnen global zu denken, denn das Wichtigste ist der Mensch, erst danach folgen Religion und Nation.

„Der Dialog ist ein intelligentes und friedvolles Werkzeug, das alle nutzen können“, war eine wichtige Aussage im Filmbeitrag über den „Friedensappell von München“, den wir zum Abschluss sahen. Es ist ein Bericht über die jährlichen interreligiösen Dialogtreffen, die von der römischen Basisgemeinde San Egidio initiiert werden. Im September 2011 fand ein solches Treffen in München statt, für 2012 ist eines in Sarajevo geplant. Insgesamt war dieser Haustag ein sehr starker Impuls und eine Bestätigung, dass der Dialog der Religionen auch für das Haus der Stille ein wichtiger und aktueller Auftrag bleibt.

zurück


information / Aktuelles

2020
2019
2018
2016
2018
2017
2016
2015
2012
2015
2014
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2006

AKTUELLE AUSSTELLUNG

ANGEBOTE IM HAUS

Offene Tanzabende

Kreis- und Gruppentänze

TANZE – soviel du tanzen kannst,
TANZE – um Begeisterung für’s Leben wieder zu finden,
TANZE – um deine Seele zu erwecken, wenn sie schläft,
TANZE – um zu hoffen, zu vertrauen, zu glauben,zu lieben, zu heilen.

aktuelle Termine: Mittwoch, 19 bis 21 Uhr
siehe Kalender...

Leitung:
Hedi Mislik
ChoRa Kreistanzleiterin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

Keine Anmeldung notwendig!

Beitrag: freiwillige Spende


WANDERUNGEN

Markusweg

Markusweg

Gemeinsame Begehung des Markusweges

auf Anfrage möglich
Mai bis September 2019

Wenn es unter den Gästen im Haus Interesse an einer gemeinsamen Begehung des Markuksweges gibt, wird jemand vom Haus diesen Weg begleiten.
Wenn jemand von auswärts dazukommen möchte, bitten wir um Anfrage, ob an diesem Samstag tatsächlich gegangen wird.

Nähere Informationen:
Haus der Stille Tel: +43 (0)3135 / 82625

Nach Vereinbarung stehen wir für Gruppen als BegleiterInnen für den Markus- und Ermutigungsweg zur Verfügung!


DE EN FR HU HR RO RU