A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Das Haus der Stille - Entstehung und Entwicklung


Das Bild oben zeigt das Rosental im Jahr 1962: Das neu erbaute Redemptoristinnenkloster umgeben von einzelnen verstreuten Bauernhöfen.

2006 Erste Aktionswoche

Mai: Entscheidung für den Bau eines Friedenszeichens zur Erinnerung und Ermahnung an den Auftrag des Friedensgebetes von 1986 in Assisi.

Juni: Ein Tornadosturm fällt zahlreiche Bäume an unserer Grundstücksgrenze und fegt die Kuppel unserer Kapelle weg.

26.06.-02.07.: Erste Aktionswoche, bei der uns viele Menschen helfen, das Haus für den Sommer in Schuss zu bringen.

31.08.: Präsentation unseres neuen Liederbuches „du mit uns“

11.-13.09.: Schwerpunktthema bei der Klausur: Öffentlichkeitsarbeit: Die Ausschreibung für ein neues Logo entscheidet ein Grafiker aus Oslo, Øyvind Olsen (Bekannter von Rita), für sich. Die bisherige Zeitschrift “Das Gespräch" wird in „echo der stille“ umbenannt.

25.09.: Bei der Generalversammlung des Vereins wird der Vereinsname von "Leben aus der Mitte" in "Verein Haus der Stille" geändert.

15.10.: Spatenstich für das Friedenszeichen der Religionen

26.-28.10.: Im Rahmen der Jugend-Sozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ bauen Jugendliche aus Pischelsdorf und aus Rumänien Spielgeräte für Rumänien.

November: Das Jahresprogramm 2007 wird erstmals parallel zum Kalenderjahr gestaltet.


2006 Erste Aktionswoche

Unwetterschäden


2006 Erste Aktionswoche

erste Aktionswoche


2006 Erste Aktionswoche

Spatenstich für das Friedenszeichen der Religionen


2006 Erste Aktionswoche

Präsentation des neuen Liederbuches "du mit uns"


2006 Erste Aktionswoche

72 Stunden ohne Kompromiss


zurück


DE EN FR HU HR RO RU