A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Das Haus der Stille - Entstehung und Entwicklung


Das Bild oben zeigt das Rosental im Jahr 1962: Das neu erbaute Redemptoristinnenkloster umgeben von einzelnen verstreuten Bauernhöfen.

2015 Poustinia

Februar: Der Blumenampel-Tabernakel im Kapellenvorraum wird durch Messutensilien von Petru Pecican ergänzt, der lange Jahre als griechisch katholischer Priester im Untergrund in Rumänien gewirkt hat.

Mai: In einem Teil des Schafstalles wird die langjährige Idee einer Poustinia (Einsiedelei) realisiert.

07.06.: Auf Anregung von Elfriede Heil aus dem Kriseninterventionsteam Steiermark gestalten wir erstmals einen Gottesdienst für Menschen, die durch einen Suizid im Familien- oder Bekanntenkreis betroffen sind.

Die Terrasse musste bereits wiederholt saniert werden – diesmal (wegen Unterspülung) gründlich.

01.08.: Im Zug der Zusammenlegung der Gemeinden St. Ulrich am Waasen und Heiligenkreuz am Waasen haben wir eine Adressänderung von Rosental 50 auf Friedensplatz 1 beantragt. Ab sofort ist das unsere neue Adresse – auch als Würdigung für unsere Friedensarbeit.

September: Unser Liederbuch erscheint in einer erweiterten Neuauflage als "du mit uns 2“.

September: Fußballturnier mit Flüchtlingen

13.12.: Symbolische Öffnung einer „Pforte der Barmherzigkeit“ beim Franziskusgottesdienst. Neben 38 anderen Kirchen in der Steiermark war auch das Haus der Stille von der Diözese als besonderer Ort zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit 2016 ausgewählt worden.


2015 Poustinia

Poustinia Baustelle


2015 Poustinia

Poustinia Baustelle


2015 Poustinia

die Poustinia


2015 Poustinia

Blumenampel-Tabernakel


zurück


DE EN FR HU HR RO RU