A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Das Haus der Stille - Entstehung und Entwicklung


Das Bild oben zeigt das Rosental im Jahr 1962: Das neu erbaute Redemptoristinnenkloster umgeben von einzelnen verstreuten Bauernhöfen.

2002 Tau-Kreuz

15.02.: Nach einem vollen Herbstkurs muss der 5. Kurs im Franziskanischen Rasthaus wegen mangelnder Anmeldungen ausfallen. In der Folge wird beschlossen, das Franziskanische Rasthaus nicht mehr in dieser Form weiterzuführen. Das Haus steht aber auch weiterhin für mehrmonatige Sabbatzeiten offen. Sr. Marianne übernimmt eine Aufgabe in der INFAG-Zentrale in Würzburg.

März: Nach einem mehrjährigen Entwicklungsprozess können wir im „Gespräch“ das neu formulierte Leitbild unserer Gemeinschaft präsentieren.

April: Der reparaturbedürftige Boden der Aula wird erneuert.

05.-14.05.: Eine Studienreise nach Rumänien wird zum Auslöser für unser erneutes Engagement in Rumänien mit dem Sozialprojekt zur Unterstützung von P. Csaba Bojtes Kinderhilfsprojekt in Deva und Orastie.

Mai: Erneuerung des Kapellenbodens

29.06.: Flohmarkt zur Finanzierung eines neuen Kleinbusses

September: Veränderung der Leitungsstruktur – Ausweitung der Bereichsverantwortlichen, neue Hausvorsteherin: Colette Brun, Stellvertreter: Hans Waltersdorfer

Oktober: Anbau einer überdachten Veranda an den Speisesaal.

06.10.: Segnung des neuen Tau-Kreuzes vor dem Hauseingang im Rahmen eines Jubiläumsfestes

20.11.: Präsentation des Kochbuches „Kochen im Haus der Stille"


2002 Tau-Kreuz

Der reparaturbedürftige Boden der Aula wird erneuert.


2002 Tau-Kreuz

2002 Tau-Kreuz

Aufstellen des Tau-Kreuzes


2002 Tau-Kreuz

Segnung des Tau-Kreuzes


2002 Tau-Kreuz

Präsentation des Kochbuches von Manfred Nachtnebel


2002 Tau-Kreuz

zurück


DE EN FR HU HR RO RU