A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Das Haus der Stille - Entstehung und Entwicklung


Das Bild oben zeigt das Rosental im Jahr 1962: Das neu erbaute Redemptoristinnenkloster umgeben von einzelnen verstreuten Bauernhöfen.

2004 25 Jahre Haus der Stille

15.01.: Ein Treffen mit dem Werbefachmann Heimo Maieritsch bringt im Laufe der nächsten Jahre einige Konsequenzen betreffend unsere Öffentlichkeitsarbeit: deutliche Positionierung auf Einfachheit und Entschleunigung, einheitliches Layout unserer Aussendungen, neues Logo etc.

Beginn der Vorarbeiten für ein neues Liederbuch.

Frühjahr: Erneuerung der baufälligen Gebetslaube mit Ziegeln und Holz aus dem benachbarten Schafstall.

Erweiterung des mittleren Speiseraumes durch einen Zubau

18.04.: Bei einem Festgottesdienst mit P. Provinzial Anton Bruck legen Rita Haugeneder, Colette Brun und Hedi Mislik Gelübde auf Zeit für 5 Jahre in der Weggemeinschaft ab, als neue Form der Verbindlichkeit.

02.-11.06.: Studienreise nach Weißrussland

25.-27.8.: Schwerpunktthema bei der Klausur des Leitungsteams: Jugendarbeit – Rita Haugeneder übernimmt die Verantwortung.

08.-09.10.: Festwochenende „25 Jahre Haus der Stille“: Aufstellung eines Wegweisers als Zeichen für unsere vielfältigen internationalen Kontakte, Festgottesdienst mit Provinzial Anton Bruck


Ein paar Bilder von den Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr:


2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

2004 25 Jahre Haus der Stille

Dixon und Stefan bei der Installation des Wegweiser


2004 25 Jahre Haus der Stille

Gebetslaube


2004 25 Jahre Haus der Stille

Gebetslaube


zurück


DE EN FR HU HR RO RU