A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Nimm dir Zeit für dich


Impulse aus dem Haus der Stille


Solange wir wegen der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus nicht als Gastgeber für dich da sein können, wollen wir dich mit spirituellen Impulsen auf dieser Seite durch diese Zeit begleiten.
Aktuelle Bilder aus unserem Haus und Garten werden die Texte und Gebete ergänzen.

mehr darüber...


Sonntag, 29. November 2020, 1. Adventsonntag

Sonntag, 29. November 2020, 1. Adventsonntag

Sehnsucht nach Erlösung



Am vergangenen Sonntag haben wir das Christkönigsfest gefeiert, jenes Fest der Vollendung und der „Ganzwerdung“, von dem nun am 1. Adventssonntag, am Beginn des Kirchenjahres gesprochen wird.

Auf diese Vollendung, auf die Erlösung, auf dieses Fest der Vollendung, an dem wir „den Menschensohn in (den) Wolken kommen sehen, mit großer Kraft und Herrlichkeit. Und er wird die Engel aussenden und die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels“, auf dieses Fest wartet die Menschheit, und der Beginn des Advents weist uns darauf hin. Menschen spüren seit jeher die Sehnsucht nach Erlösung, nach „Ganzwerdung“. Nach der Erlösung aus ungerechten Lebensverhältnissen; nach der Erlösung aus Not und Elend; nach der Erlösung aus Krankheit und Leid; nach der Erlösung von Sünde und Tod; nach einer Erlösung, die in die Freiheit, die in den Frieden, die in die Gerechtigkeit, die in die Liebe, ins Vertrauen, ins Angenommensein, die in Gemeinschaft mit Gott führt.

Jesus fordert uns auf, „wachsam“ zu sein. Wachsam zu sein, was sich regt im Leben der Gesellschaft, im Leben meiner Beziehungen, im Leben meiner Gemeinschaften, in meinem eigenen Leben. Wachsam zu sein, um zu erspüren, was nach Erlösung ruft, wachsam zu sein, was erlösungsbedürftig ist. Wir sollen wachsam sein, um zu spüren, wo sich bei mir menschliche und spirituelle Entwicklung und Wachstum ankündigen und von mir angenommen, durchlebt und so in die Entwicklung gebracht werden möchten. Menschliches Leben ist in all seinen Facetten auf Entwicklung und Veränderung angelegt. Denn nur so entsteht Wachstum und somit kann sich die Möglichkeit der Erlösung, nach der die Sehnsucht am Beginn des Advents, am Beginn alles Lebens steht, einstellen.

Die ganze „Schöpfung“ wird einst in Christus vollendet werden, jener allumfassenden Wirklichkeit, die wir am vergangen Sonntag gefeiert haben. Wir sind auf dem Weg, diese Wirklichkeit erkennen und wahrnehmen zu dürfen. Lernen wir wachsam zu sein, damit wir mit dieser Christuswirlichkeit immer mehr in Berührung kommen, und so in die Erlösung unseres Menschseins hineinwachsen.

Ich wünsche uns allen einen guten und „wachsamen“ Advent!

Sascha Heinze SAC


advent



sehnen
suchen
hoffen

weil wir in dieser welt
nicht ganz zuhause sind

warten
erwarten
voll unruhe

weil wir unterwegs sind
hin zur voll-endung

da sein
gestalten
diese welt – voll hoffen und erwarten

weil gott sich hier einwohnt
ankommt
für uns ankunft ist
jeden tag, jede stunde,
jeden augenblick des daseins

ankunft mit zukunft

Christoph Freilinger


Gebet in der Corona-Krise

Herr, du Gott des Lebens,
betroffen von der Not der Corona-Krise kommen wir zu dir.
Wir beten für alle, deren Alltag jetzt massiv belastet ist
und bitten um Heilung aller Erkrankten.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.

mehr darüber...


über uns / Impulse

Impulse - Archiv

Die Impulse der vergangenen Tage im Archiv...


DE EN FR HU HR RO RU